You are currently viewing Alzheimer – nein danke

Alzheimer – nein danke

Wie meine Mutter mit 88 Jahren der gefürchteten Alzheimer Krankheit entrann

Alzheimer, davor hatte meine Mutter mit zunehmendem Alter immer mehr Angst. Sie hatte schon viele Krankheiten überstanden. Als Kind bekam sie schon Rheuma und in den Nachkriegsjahren die Wassersucht, weil sie sich wochenlang von Kartoffelschalen ernähren musste. Sie stammt aus dem Ostteil von Berlin, wo die Nahrungsmittel besonders knapp waren. Um zu überleben, siedelte sie zu ihrem Bruder in den Westen. Er war nach dem Krieg hier geblieben, arbeitete im Kohlebergbau und konnte seiner Schwester die notwendigen Nahrungsmittel beschaffen.

Sie heiratete, ich kam auf die Welt, aber ihr Körper hatte schon jung soviel gelitten, dass sie oft krank war.

Nach dem Tod meines Vaters zog sie in meine Nähe und jeden Sonntagnachmittag spielten wir zu Dritt Karten, Phase 10. Sie schrieb auf. Rechnen konnte sie schon immer gut. Aber auf einmal merkten wir, dass sie immer schlechter schreiben konnte. Sie wusste nicht mehr, wie die Zahlen geschrieben wurden und konnte auch nichts mehr untereinander setzen. Auch Buchstaben wurden ihr auch fremd.

Und hier beginnt die Erfolgsgeschichte. Ich habe mich beraten lassen und habe gelernt: Es gibt Lebensmittel, die unsere Gehirn- und Nervenzellen in ihrer Funktion wirksam unterstützen. Zu diesem Zweck wurde Cellagon vitale plus auf Basis traditionellen Wissens und aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zusammengestellt. Die darin enthaltenen Vitamine B6 und B12 tragen u. a. zur normalen Funktion des Nervensystems und zur Verminderung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Zudem trägt Eisen zu einer normalen kognitiven Funktion bei.

Mit Erfolg gegen die ersten Anzeichen

Meine Mutter nimmt seitdem jeden Tag ihr Cellagon und das entsprechende Öl dazu, das besonders viel Omega 3 Fettsäuren enthält. Sie erholte sich und ist jetzt stolze 92 Jahre. Ihr Gesundheitszustand hat sich deutlich verbessert. Wir spielen weiterhin jeden Sonntag Phase 10 und sie schreibt wieder auf!

Natürlich wird auch sie immer vergesslicher. Das ist mit jetzt 92 Jahren wohl normal. Aber das Denken, Schreiben und Rechnen funktioniert wieder!

Der beste Schutz gegen Alzheimer ist eine ausgewogene Ernährung. Da unserer Obst und Gemüse leider nicht mehr so viele Nährstoffe enthält wie vor 50 Jahren, ist es sinnvoll, sich frühzeitig um Lebensmittel zu kümmern, die diesen Mangel ausgleichen.

Deshalb kann ich Cellagon aus voller Überzeugung empfehlen!

Kontakt

Aurum Vital

Seit 10 Jahren helfe ich als Wellnesscoach, Menschen gesunde Ernährung nahe zu bringen. Gesund mit Leib und Seele beschäftigt sich aber nicht nur mit dem Körper. Als Coach für Zielerreichung zeige ich meinen Klienten, wie sie mit der Kraft der Gedanken ein erfülltes Leben nach ihren Vorstellungen leben können. Alles ist möglich, denn grenzenloser Erfolg durch richtiges Denken ist erlernbar.

Schreibe einen Kommentar